Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zustimmen Details ansehen
Garten- und Pflanzentipps:
(Derzeit gibt es 95 Tipps und Tricks im Tauschgarten.)

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
rückschnitt von Sträuchern

Schneided man beispielsweise eine Forsythia x intermedia stark zurück so treibt sie wieder stark. Tut man das nicht so treibt sie auch nicht stark. Was man natürlich dabei beachten sollte.wenn man einen Strauch der am 1jahrigen holz blüht und man schneidet diesen jedes jahr so wird man nie blühten sehen

Eingestellt von gartenator

Aussaat

Samen 24 Std. vor der Aussaat in Kamillentee legen. Das verkürzt die Keimzeit um mindestens 1/3

Eingestellt von Gärtnerin1975

Brennesseljauche

Einige Hände voll Brennesseln in einen Wäschebeutel geben. Diesen in einen Eimer mit Wasser legen und mehrere Tage darin liegen lassen, bis sich die Blätter zersetzt
haben.Nun den Beutel mit den Stielen herausnehmen und die Brennesseljauche ist einsatzbereit.
In eine Gießkanne mit Wasser einige Kellen davon helfen hervorragend bei Blattlausbefall. Die Pflanzen werden auch kräftig davon.

Eingestellt von Bohnenstange

Tagetes gegen Braunfäule

Heute habe ich von meinem Nachbarn gehört, das man unter Tomatenpflanzen immer Tagetes pflanzen sollte. Das hält Schädlinge und sogar Braunfäule von den Pflanzen fern. Das werde ich gleich ausprobieren und zu späterer Zeit werde ich euch meine Erfahrungen berichten.

Eingestellt von rosarot

Wer kann helfen

Könnt ihr mir sagen um welche Pflanzen es sich handelt? Foto 1 und 2 gehören zusammen :) DANKE

Eingestellt von violala

mandra sagt dazu:
Ich würde sagen, dass das eine Eidechsenwurz / Typhonium venosum ist 03.12.2014 22:35
Tomatenjauche

Tomatenjauche könnt ihr einfach selbst herstellen:
Tomatengeiztriebe in Wasser und 3 Tage warten, Geitriebe dann rausnehmen. Fertig!

Nun könnt ihr sie zum Gießwasser als Dünger hinzufügen oder euren Kohl damit besprühen, damit die Kolhweislinge fern bleiben.

Und das gute daran ist, es ist biologisch, kostet nichts und hilft wirklich!

Eingestellt von mrc

Möhren säen

Möhrensamen mit Sand und Radieschensamen mischen, auf ein geknicktes Blatt legen und durch Antippen in die Erdrille steuen. Der Sand bewirkt, dass die Möhren genügend Abstand haben und die Radieschen zeigen schnell, wo man gesät hat.

Eingestellt von Krauti

Wege anlegen in neuem großen Garten

Erst einmal keine Wege anlegen und schauen, welche Trampelpfade die Kinder erzeugen und dann dort die Platten legen.

Eingestellt von Krauti

wegwerf frühbeet aus alten sachen

man nehme einen karton von zb tierhotel.die sind perfekt,denn sie sind zusätzlich noch mit styropoor ausgekleidet.alles schön mit einem aufgeschnittenen blauen sack auskleiden und befestigen.dann noch einen alten stoff drumherum für die optik.erde rein und fertig ist das frostgeschützte frühbeet für einen frühling/sommer. bei mir halten sie schon gut 8 wochen.also so schlecht ist es nicht.und sie stehen einfach nur draussen auf der terrasse.man kann auch kleine holzlatten drunterlegen das kein direkter bodenkontakt besteht.

Eingestellt von greenfrog

Ackerschachtelhalm-Brühe gegen Blattkrankheiten und Schädlin

Ich habe mit dem dreimaligen Spritzen von Ackerschachtelmbrühe sehr erfolgreich Sternrußtau an einer Rose bekämpft. Auch Rost an Stockrosen ließ sich mindestens eindämmen. Die Brühe lässt sich leicht herstellen, schont Geldbeutel und Umwelt!
Dazu 200 gr. getrockneten Ackerschachtelhalm, auch Zinnkraut genannt, (Equisetum vulgare) oder 1,5 kg. frisches Kraut in 10 Liter Wasser 24 Stunden einweichen, eine Stunde kochen, zugedeckt abkühlen lassen und abseihen. Zur Bekämpfung von z.B. Sternrußtau, Schorf, Rost, Braunfäule an Tomaten 1:5 bis 1: 10 mit Wasser verdünnen und möglichst an drei aufeinanderfolgenden Tagen spritzen. Es gibt weitere Krankheiten und Schädlinge die damit behandelt werden können, der hohe Gehalt an Kieselsäure stärkt die Blattzellen.

Eingestellt von Ste

Pikierhölzchen

Seit einigen Jahren verwende ich, anstatt der zu kaufenden Plastikdinger, schöne stabile Asia Bambusstäbchen. Die liegen gut in der Hand und wenn sie mal alt und morsch sind können sie direkt im Garten entsorgt werden. Außerdem ist ab und an ein Besuch beim Chinesen auch ganz schmackhaft.

Eingestellt von

Rosenwichtel sagt dazu:
Wenn Chef die ganze Abteilung einlädt, dann sammle ich die Stäbchen ein..... 11.05.2015 15:09
Rührstäbchen als Pflanzschilder

Gerade für die Beschilderung der Anzuchttöfchen sind selbstbeschriftete Rührstäbchen aus Holz ideal, die sonst zum Umrühren von Kaffee verwendet werden. Wer es etwas größer und robuster (aber auch teurer) haben möchte, kann auch zu Eisstielen oder noch größere Holzspatel die es als Cocktailzubehör zu kaufen gibt verwenden.
Beim beschriften müsst ihr allerdings darauf achten einen Stift zu wählen, der nicht zu viel Flüssigkeit abgibt (zieht ins Holz und "verschmiert" damit die Schrift) und einigermaßen wasserfest ist, damit er nicht verläuft wenn Feuchtigkeit dran kommt. Meiner Meinung nach funktioniert Bleistift am besten.

Eingestellt von Achja von Wegen

Bindeband Ersatz

Jetzt nach der Weidenblüte beginnen die Ruten satt zu treiben. Nun kann man so vorhanden von den Ästen die grüne Rinde abziehen und als sehr geschmeidiges Bindeband verwenden. Sollten die Teile zu kurz sein lassen sich die Enden auch gut miteinabder verknoten und so auf die gewünschte Länge bringen. Ich binde damit selbst Junge Äste von Obstbäumen in die richtige Richtung und das hält sogar übers jahr

Eingestellt von

einfacher Schneckenzaun

besorgt euch im www eine billige Rolle Kupferband-wird oft für Musikinstrumente angeboten.
Dieses Kupferband einfach um Töpfe, deren Boden ausgeschnitten wurde, kleben und über die Jungpflanzen stülpen.
So haben die Pflanzen ausreichend Schutz bis sie stabil eingewachsen sind und sich selbst gegen Schnecken zur Wehr setzen können.
Dieser Hauch von Kupfer verhindert zuverlässig die Zuwanderung von Schnecken. Wenn jedoch im Frühjahr diese Winzlinge aus dem Boden kommen streue ich doch auch noch innerhalb des Töpfchens 2-3 Korn Eisensulfid - Schneckenkorn.

Eingestellt von

Schneckenplage

nach wie vor habe ich große Schwierigkeiten mit Nacktschnecken. Ich habe alles was so angeboten wird auprobiert. Am Besten hilt noch absammeln und überbrühen, aber wer läuft schon mit nem Heißwasserkocher dur 2000 m2 Garten? Außerdem stinkt diese Brühe und große Exemplage brauchen im 5 Liter Eimer doch eine gewisse Zeit bis sie tot sind.

Mein Tipp; trockenes Waschpulver im Eimer wirkt sofort tödlich und stinkt nicht

Eingestellt von

Vajrabärin sagt dazu:
Man kann auch das kalte Wasser mit einem großen Schuss Essigessenz oder der (geruchlosen) Zitronensäure (Entkalker) versetzten. Das tötet die Schnecken augenblicklich, wenn sie hineingeworfen werden. 09.04.2018 12:36
Verletzungen an Pflanzen versiegeln

Wenn man eine Pflanze kürzt oder auch wenn eine Pflanze verletzt ist, kann man die betroffenen Stellen mit feiner Asche bepudern. Habe das schon bei vielen Pflanzen so gemacht, vor allem solche die an den verletzten Stellen viel Pflanzensaft verlieren. Bei großen Schnitten kann man die Asche auch mit ein wenig Wasser anrühren, etwa wie eine Creme und dann darauf streichen.

Eingestellt von Leopardenlilie

Selbst gewonnener Dünger

Wir haben zuhause einen kleinen Gartenkamin auf dem Balkon, damit wir auch wenn es mal kühler ist, draußen sitzen können. Die Asche die übrig bleibt, fülle ich in große Gurkengläser und mische sie gelegentlich bei den Pflanzen unter die Erde. Man kann es für alle Pflanzen verwenden ohne sie dabei zu überdüngen.



Eingestellt von Leopardenlilie

Tanguera sagt dazu:
das geht übrigens auch aus dem "großen" Kamin - ich gebe die Asche entweder im Herbst/Winter aufs Beet, oder auf den Kompost. 06.02.2014 08:38
Brennnessel-Beinwell Sud/Jauche

Vergleichbar mit der Spontangärung/Einsatz von Reinzuchthefen beim Winzer habe ich Brennnessel/Beinwellsud bei jeweils 10 Liter mit einer Tüte Trockenhefe angesetzt. Der Gärvorgang war nach 4 Tagen abgeschlossen und der Sud/die Jauche hatte genau die gleiche Konsistenz und Farbe und Geruch wie 10 bis 14 Tage engesetzter Sud ohne Hefe.

Eingestellt von

Abschneiden kann jeder! Stehen lassen ist die Kunst!

Kennen Sie das aus Ihren Nachbargärten. Kaum ist die schöne Lenzrose, Hortensie, die Pfingstrose oder der Flieder verblüht oder der Schnittlauch fängt an zu blühen, werden Blüten und Blätter abgeschnitten.
Der gemeine Ordnungstrieb des aufgeweckten westeuropäischen "Staubsaugiers" ist geweckt. Alles, was "unordentlich" aussieht, wird abgesäbelt.
Ich mache die Erfahrung, dass gerade Sträucher mit ihrem alten Laub die jungen Blatttriebe für das nächste Jahr noch "warm halten". Und Flieder sollte nur so geschnitten werden, "dass man es nicht sieht". Natürlich wächst er irgendwie auch wieder aus einem Stumpf heraus. Aber sieht das schön aus?
Hortensien- und Pfingstrosenblätter bilden eine wunderschöne Herbstfärbung, Blätter von Lenzrosen oder Lupine sehen traumhaft leuchtend grün aus.
Und bei meinem noch nicht geschnittenen Hibiskus sind gestern vermutlich Schwanzmeisen (mehr schwarzer Schwanz als Vogel) eingefallen und haben sich an den Hibiskussamen satt gefressen.
Erlauben sie sich

Eingestellt von Annelu

Herbstzeitlose gegen Girsch

Die Bekämpfung von Girsch kann echt nerven, aber man kann es wirklich eindämmen, indem man Herbstzeitlose an die mit Girsch bewachsenen Stellen pflanzt. Hab es selber ausprobiert und bei mir hat es was gebracht.

Eingestellt von Dunkelgruen

geeseanny sagt dazu:
Ich würde mir die Herbstzeitlose nicht in den Garten holen, da sie giftig ist. Giersch kannst du dageben wegessen. 17.02.2014 16:21
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Tauschgarten.de übernimmt keinerlei Haftung oder Garantie für die Richtigkeit der auf dieser Website veröffentlichten Tipps und Tricks. Das Ausprobieren dieser Tipps und Tricks, erfolgt auf eigene Gefahr.
Katzengeschenke