Garten- und Pflanzentipps:
(Derzeit gibt es 107 Tipps und Tricks im Tauschgarten.)

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Bewurzelungspulver von Neudorf

Habe mir für seltenere Steckis Bewurzelungspulver von Neudorf geholt, diese Marke ist ja für naturnahes Gärtnern bekonnt und es steht drauf das durch natürliche Stoffe die Wurzelbildung angeregt wird.
Da ich nicht so für chemische Sachen bin versuche ich es jetzt damit mal.
Bei leichter wurzelnden Sachen nehme ich Weidenwasser, dazu habe ich ja schon einen anderen Tipp eingestellt.

Eingestellt von Happyhessin

Weidenwasser zur Bewurzelung

Habe erfahren, dass man Stecklinge zum bewurzeln mit Weidenwasser gießen kann.

Dafür soll man Weidenzweige klein schneiden und 24 Std in Wasser liegen lassen, dann mit dem Wasser die Steckis gießen und dann wieder Wasser auf die Zweige und 24 Stunden warten und so weiter und so weiter.

Weiden bilden im Wasser ja schnell Wurzeln und haben anscheinend viel von dem Bewurzelungshormon was dann auch den anderen Pflanzen beim Wurzeln helfen kann.

Habe mir aber auch von der Firma Neudorf (naturnahe Gartenprodukte) Bewurzelungspulver geholt, für besonders seltene Exemplare.


Eingestellt von Happyhessin

Spritzmittel gegen Braunfäule bei Tomaten

1 EL Natron in 1l Wasser auflösen. An einem warmen Tag kräftig einsprühen.


Eingestellt von blume50

Pflanzenetiketten

Schöne Pflanzenetiketten sind schwer zu finden, die üblichen Plastikstecker brechen gerne ab und schöne und preiswerte Alternativen sind rar.

So habe ich große Muschelschalen und Kieselsteine gesäubert und getrocknet.

Mit einem schwarzen CD-Stift habe ich die Steine und Muscheln beshriftet. Die Buchstaben sollten ca. 1 cm gross sein, damit man sich nicht zu bücken braucht, um die Pflanzennamen zu lesen. Natürlich kann man auch Fliesenstückchen oder andere Steine verwenden, die eine harte glatte Oberfläche aufweisen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!


Eingestellt von Mirko

wildblume sagt dazu:
wunderbare Idee,ich hatte mir dazu auch gerade Gedanken gemacht,weil auf den Pflanzschidern,die mir mal gefallen,dann das falsche draufsteht.
08.04.2014 17:19
Suchmaschine rettet den Regenwald: Ecosia

Am besten mal nicht nur immer googeln, sondern besser ecosiaen...
Ecosia ist eine Suchmaschine, die mit Ihrem Gewinn den Regenwald kauft und schützt. Oben steht immer, wieviel Geld schon zusammen ist. Momentan über 850 T€

Unbedingt einrichten und den großen Garten mit retten !

Eingestellt von Kartöffelchen

Versenden

Hallo bin neu hier und hatte mir gedanken zum frisch halten während des Versandes gemacht ... da viel mir ein das ich noch das Wasser Speichergranulat habe das ich immer in die Blumentöpfe mische .Das tue ich zusätzlich zum feuchten Tuch mit in die Wurzeltüte dann bleibts auf jeden Fall frisch ;-)

Eingestellt von bastelela

wildblume sagt dazu:
ich habe heute festgestellt,das der Maxibrief genau einen Tag braucht.Bei dieser Versandform ist dann die Plastiktüte (als Mini-Gewächshaus )ausreichend. 08.04.2014 17:24
Tomatenstecklinge

von den Seitentrieben der Tomaten die sowieso ausgeknipst werden müssen die etwas größeren in ein Wasserglas (mit wenig Wasser) stellen, bewurzeln sich nach ca 4-5 Tagen. So hat man günstig schnell neue Tomatenpflanzen entweder für den Eigenverbrauch oder aber zum Verschenken.

Eingestellt von Myflower

Wirksamer mechanischer Schneckenschutz

Ich habe hier einen Tipp gegen Schnecken, der absolut 100%ig schützt. Wenn ihr mal nach Frankreich in einen Supermarkt kommt, findet ihr dort oft 5l-Plastikflaschen für normales Quell-/Tafelwasser. (Die gibt es leider bei uns so viel ich weiß nicht). Ich schneide oben die Flaschenöffnung und unten den Boden ab, so dass eine möglichst hohe breite Röhre entsteht. Über die Öffnung oben spanne ich ein Plastikobstnetz (von Orangen oder Kartoffeln im Supermarkt) und befestige dieses mit einem dünnen Draht um die Flasche herum, damit die Schnecken nicht von oben hereinkriechen. Dann pflanze ich meine Setzlinge, stülpe das Teil oben drüber und drehe es ein bißchen in den Boden ein, damit es feststeht. Salat z. B. kann ziemlich lange in einer solchen Vorrichtung wachsen. Gleichzeitig gibt es einen kleinen Gewächshauseffekt, der die Pflanzen etwas vor Kälte schützt. Wenn sie dann größer sind und es auch wärmer ist, nimmt man die Flaschen einfach ab.
Dieses System kann ich nur empfehlen, da es effizient und preiswert ist.

Eingestellt von pflanzeniris

Vajrabärin sagt dazu:
Ich mache dasselbe mit den 2L Flaschen vom destillierten Wasser aus klarem Plastik, die es bei DM gibt. Den Boden schneide ich ab, den Verschluß oben lasse ich dran, dann kann man die geschlossen als Minigewächshaus für Einzelpflanzen und offen als Schneckenschutz nutzen 26.05.2013 14:46
Alan Titchmarsh

Wenn Ihr ein SKY Abo habt, müsst Ihr unbedingt auf RTL LIVING Alan Titchmarsh anschauern - er kennt 1.000 tolle Ideen für den Garten, beschreibt so liebevoll - da muss man einfach zuhören.
Infos gibts aus dem Netz bei google

Es gibt detailierte Tipps, Infos über Gestaltung, Garten ganz allgemein, einfach interessant.

Eingestellt von Sabine

Trauermücken bekämpfen

Trauermücken sind immer wieder ein Ärgernis und schwer zu bekämpfen.

Ich habe bei der Bekämpfung von Trauermücken mit Quarzsand ganz gute Erfolge.

Den Sand gleichmäßig ca. 1 - 2 cm hoch auf der Blumenerde verteilen. Das verhindert, dass die Trauermücken ihre Eier in die Erde ablegen können und bereits vorhandene Mücken bzw. Larven sterben ab.

Man kann auch Vogelsand verwenden, aber da dieser sehr kalkhaltig ist, sollte man prüfen, ob die Pflanze das auch verträgt.

Bei starkem Befall sollte man die Erde besser komplett austauschen und die Pflanze gründlich säubern.

Ich wünsche viel Erfolg.

Eingestellt von TG-Jürgen

horst sagt dazu:
Zusätzlich kann man auch eine fleischfressende Pflanze namens Fettkraut zwischen die befallenen Pflanzen stellen.Aber Vorsicht...Nur mit Regenwasser gießen und nicht Düngen.
Fettkraut hat lila oder blaue Blüten.
08.09.2012 23:09
Bewurzeln von Blattkakteen (Epiphyllum-Hybriden)

Nach dem Schnitt sollen die Stecklinge erst mal ein paar Tage trocknen. Danach werden sie in leicht feuchtes Seramis gesteckt, bei ca. 20°C hell aufstellen. Ab und an das Substrat wieder anfeuchten. Alternativ kann man sie in wenig Wasser bewurzeln - ca. 1 cm Wasserstand.

Eingestellt von Karoline

garten

immer schuften

Eingestellt von flowerboy

Weidenwasser zum Bewurzeln

Hallo,
habe zufällig diesen Tip gefunden:
Aus geschnittenen Weidenstücken in einem Glas Wasser (mit Deckel) über 24 Stunden ein "Weidenwasser" ansetzen. Dies soll dank der Hormone der Weide (schnelle Bewurzelung) dafür sorgen, dass sich Stecklinge schneller bewurzeln. Keine Garantie, Test läuft noch. Da Weidenstöcker aber leicht zu bekommen sind ist dies ein Tipp der einen Versuch lohnt. Einfach mal g...ln da findet man genaue Rezepte.
LG
Marlies

Eingestellt von Myflower

martin sagt dazu:
Ich nehme schon seit Jahren Weidenwasser zur Stecklingsvermehrung, hatte immer guten Erfolg. Den Tip hatte ich von Maria Luise Kräuter (sie hat Gartenbücher geschrieben auch für Gartenzeitschriften) martin 17.11.2011 21:17
Fette Henne

Meine hohe Fette Henne musste immer ab spätestens August zusammengebunden werden. Nun hab ich sie im Spätfrühjahr bei einer Austriebshöhe von ca. 30 cm gekürzt (tut zwar fast weh, ...) aber die Triebe verzweigen sich dann und die ganze Pflanze wird kompakter, fällt nicht mehr auseinander, und ist einfach schöner.

2. Vorteil: die abgeschnittenen Spitzen hab ich an einem geschützten Platz in leicht gelockerten Boden gesteckt, ... und aus fast jedem ist eine neue kl. Pflanze geworden. So macht Vermehrung wirklich Spass, denn es klappt ohne Mühe.

Eingestellt von Sabine

Kartoffel- oder Zwiebelsäckchen-Verwertung

Die Säckchen verwende ich im Spätherbst für die Dahlienknollen, getrennt nach Sorten. In Streifen geschnitten eignen sich die größeren Kartoffelsäckchen als Bindematerial z. B. für Kletterzuchinis.



Eingestellt von Mirko

Schnecken mögen keinen Kaffee

Ich habe hier einen Tipp für alle schneckengeplagte Gärtner.

Wissenschaftler haben heraus gefunden, dass Koffein für Schnecken giftig ist und abschreckend wirkt. Das Koffein wird von den Schnecken über die Schleimhaut aufgenommen und wirkt wahrscheinlich als Nervengift.

Um die Schnecken zu bekämpfen, reichen schon geringe Mengen, die man z.B. als Kaffeesatz im Gartenbeet um die Pflanze / Pflanzen herum verteilt.

Viel Glück!



Eingestellt von TG-Jürgen

Rosengärtner sagt dazu:
Weinbergschnecken sollte man keineswegs töten. 1. Sie fressen kleine Schnecken und 2. sie stehen meines Wissens unter Naturschutz. Ich sammle sie ein und bringe sie ... zum Nachbarn :-) Nein! in den Wald. 21.10.2021 20:01
Vajrabärin sagt dazu:
Bei mir tobten sich die Schnecken hauptsächlich auf neu angelegten Beeten aus. Seit die Erde gut humusreich und das Bodenleben gut "eingelaufen" ist, habe ich kaum noch Schneckenschäden. Jetzt fressen die Schnecken nur noch die wirklich schwachen Pflanzen. Es hat nur 4-5 Jahre gedauert, den Boden von sandigem Kies zu 30cm guter Gartenerde aufzubauen 06.11.2019 12:49
Gartenbahner sagt dazu:
Das hab ich auch alles probiert und schließlich sein gelassen. Trotzdem habe ich kaum noch Schnecken im Garten, seitdem ich bestimmten Schneckengenießern Lebensräume geschaffen habe: Igel und Erdkröten fühlen sich in meinem Garten seit zwei Jahren wohl und als Dankeschön halten sie das Grundstückchen schneckenfrei. :) 23.11.2013 15:34
horst sagt dazu:
gegen Schnecken hilft nur eines...eine Schere.
Bei feuchtem Wetter einen Rundgang mit einer alten ,scharfen Schere machen.Alle Nacktschnecken die man antrifft einen beherzten Schnitt verpassen.Ist zwar etwas eklig,aber....die Schnecken die man noch nicht sieht ,kommen um die Reste zu fressen.
Deshalb,später nochmal auf jagd gehen und die neuen auch " behandeln".
ACH JA...Weinbergschnecken fressen Nacktschneckengelege !!!!!!
08.09.2012 23:16
Wühlmaus sagt dazu:
Es gibt kein wirksames Mittel gegen Schnecken.Ich habe alles probiert:Kaffee,Sand,Knoblauch,Pflanzen.Nichts hilft,nur eins!Sie fressen jetzt schon wieder,auch wenn sie noch ganz klein sind. 27.11.2011 14:43
leopaart sagt dazu:
..lach... tut mir leid, DAS !!! kann ich nun ganz und garnicht bestätigen .. im gegenteil... habe das auch versucht und hatte dieses jahr MEHR schnecken im garten als jemals zuvor.. sorry .. ist einfach so gewesen ;-) 23.11.2011 20:37
Knoblauch verteibt Pilze aus dem Erdbeerbeet

Gegen Pilzkrankheiten im Erdbeerbeet hilft bekanntlich die Erde zwischen den Erdbeerpflanzen mit Stroh abdecken.

Gegen Pilzkrankheiten an den Pflanzen hilft aber auch prima Knoblauch. Der Knoblauch stärkt die Erdbeerpflanzen und hält das Beet frei von Schimmelpilzen.

Eingestellt von TG-Jürgen

Kochwasser von Kartoffeln

Ich habe weiter unten den Tip gelesen, dass du Unkraut auf den Wegen mit heißem Kartoffelwasser verbrühst. Das klappt sicherlich wegen der Hitze ganz gut. Aber ich habe dazu auch einen Tip. Das Kochwasser von Kartoffeln enthält viele Mineralstoffe und kann im erkaltetem Zustand prima als Gießwasser für Blumen verwendet werden.

Ich mache das schon seit Jahren so und meinen Blumen im Garten geht es super.

Ciao Heike

Eingestellt von hs_sw

Blattläuse vernichten

Wir haben letztens im Forum zusammen ein tolles Mittel kreiert.
Man nehme eine leere Putzmittelsprühflasche (z.B. Glasreiniger oder Fliesenreiniger...) Spüle sie gut mit Wasser aus. Dann ca. 400 ml Wasser einfüllen, eine richtige Ladung Spülmittel (ca. 50 ml) und 50 ml fertig gegorene Brennesseljauche dazu. Gut schütteln und los gehts.
Wichtig: Nicht bei starker Sonneneinstrahlung. Ich habe die Pflanzen abends eingesprüht, mit einem Tag Abstand dazwischen. Ich habe es an mindestens 10 Pflanzen getestet. Die Blattläuse waren zuverlässig nach der 3./4. Anwendung kaputt.
Viel Erfolg!

Eingestellt von Paniks

Bohnen keimen besser ...

wenn man sie vor dem Einpflanzen eine Nacht in Wasser einweicht.

Eingestellt von TG-Jürgen

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Tauschgarten.de übernimmt keinerlei Haftung oder Garantie für die Richtigkeit der auf dieser Website veröffentlichten Tipps und Tricks. Das Ausprobieren dieser Tipps und Tricks, erfolgt auf eigene Gefahr.