Garten- und Pflanzentipps:
(Derzeit gibt es 103 Tipps und Tricks im Tauschgarten.)

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Funkienschutz vor Schnecken

Da meine Hostas oft von Schnecken heimgesucht wurden, streue ich jetzt jedesmal Holzspäne auf und um die Pflanze herum, schadet nicht und Schnecken mögen es nicht .

Eingestellt von purzelbaerchen3

Chili liebt Basilikum

Wer Chili ausgesät hat, sollte Basilikum daneben stellen. Ich habe es ausprobiert und ein Zeitungsartikel hat mir heute bestätigt - es klappt.

Eingestellt von ibag54

Krschlorbeer schneiden

Ich scheide meinen Kirschlorbeer mehrmals über den Sommer/Herbst.

Alle "störenden" äste kommen radikal ab! Manchmal zupfe ich unansehnliche blätter.

Der Lorbeer wächst extrem schnell und besser als bei meinem Vater, der ihn nach den üblichen "Gärtnervorschriften" schneide :-D

Eingestellt von greenfrog

Anzuchttopf aus Klorollen ...

aus reiner not habe ich mir aus alten toilettenrollen meine anzuchttöpchen selber geschnitten. einfach halbiert. mit kokohum gefüllt,pflanze rein. so stehen sie schon eine gute woche und halten :-D

wer also mal am sonntag keine torftöpfchen hat ;-)

ich denke das sie das die pappe sich auch gut zersetzt mit der zeit und somit direkt mit eingepflanz werden kann.

Eingestellt von greenfrog

Vajrabärin sagt dazu:
Die Idee fand ich auch toll, nur bei mir haben die Rollen angefangen zu schimmeln 24.10.2014 13:32
Eierschalen als Anzuchttopf

einfach ei auslöffeln. erde rein, samen rein. und wenn dann das pflänzchen gut gewachsen ist, ab in die erde/gewächshaus - wo auch immer :-) so hat man direkt gut gekalkten boden für die pflanze. leere eierkartons ohne deckel lassen sich zudem platzsparend auf der fensterbank nebeneinander stellen. bei dunkelkeimer kann der deckel sogar drauf bleiben :-)

Eingestellt von greenfrog

Pflanzkübel

größere Behälter, die ich neu bepflanze (auf dem Balkon) befülle ich gerne schichtweise mit abwechselnd Laub oder andere vegetarischen Abfälle , dann eine Schicht alte Pflanzerde, und Hornspäne. So spare ich das kaufen von neuer Pflanzenerde und habe lange fruchtbare Erde im Kübel. Außerdem sackt es nach(wenn die Blätterberge zu Humus geworden sind)und ich kann oben immer wieder "mulchen", indem ich zum Beispiel abgeblühte Blütten oder andere Pflanzenteile drauflege (bzw. unter die Triebe der aktuellen Pflanzen).Bis zum nächsten Frühling ist wieder alles neuer Humus und wächst prima im Kübel.

Eingestellt von rajo

Unkraut ohne Chemie vernichten

Unkraut ohne Chemie vernichten - das geht mit einem Dampfreiniger. Die Lanze ca. 30 Sekunden auf Löwenzahn oder andere unerwünschte Unkräuter richten, besonders für Fugen oder Plattenwege geeignet.

Eingestellt von Mirko

lupina sagt dazu:
......nützt - NIX!!!!!! der kommt immer wieder, da die wurzel unbeschädigt bleibt. 13.11.2014 17:15
Pflanzenstecker

Ich beschrifte Plastikmesser mit einem Edding
Wasserfest.Die Messer sind recht stabil und bieten auch einigen Platz zum beschriften.



Eingestellt von Netta610

Lampionblumen-Lichter basteln

Zutaten: Lampionblumen, Ledkerzen, Schere, Schale oder großes Glas (als Gefäß) dazu wären noch etwas Dekosand, Kastanien, getrocknete Herbstblätter, Strohblumen oder andere haltbare trockene Gartenmaterialien hilfreich.

Lampionblumen so vom Stängel abschneiden, dass ein kurzer ca. 3-4 cm langer Stiel am Lampion bleibt.

Mit einer spitzen Schere (Nagelschere wäre gut) den Stiel umschneiden, das Loch sollte so klein wie möglich sein,
Dann noch 3-4 mal den Lampion einschneiden max. 1 cm um das Loch herum.
Nun lässt sich die Blasenkirsche am Stiel herausziehen.

Zurück bleibt eine Hülle, in die sich nun eine kleine Ledkerze stecken lässt. Nach Lust und Laune
in einem Glas- oder Keramik-Gefäß mit Dekosand oder anderen Deko-Utensilien dekorieren, am besten das Kabel mit Blättern oder Dekosand abdecken, sodass nur die Lampionlichter zu sehen sind.
Sollte ein Lampion zerdrückt werden, einfach aufblasen wie einen Ballon.


Viel Spass beim Basteln!

Eingestellt von Mirko

Blattläuse an Rosen

Blattläusen an Rosen begegne ich mit "gebrauchtem Kaffeemehl".Das Kaffeemehl einfach an die Pflanze geben und mit dem Gießwasser in den Boden spülen.

Es ist ein sanfter Dünger und das Koffein ,welches von der Pflanze aufgenommen wird,tötet die Blattläuse ab.
Es dauert zwar etwas,aber es ist nachhaltig.

Eingestellt von horst

Bewurzelungshormon - selber machen

mir wurde von einem gärtner geraten, weiden in wasserflaschen bewurzeln zu lassen. sobald das wasser sich gelb verfärbt hat und die weiden wurzel schlagen, kann man das wasser als bewurzelungs hilfe nutzen.

Eingestellt von greenfrog

Krankheiten bekämpfung durch Pflanzen bei Nachtschattengewäc

Knoblauchzehen zwischen Paprikapflanzen, Tomaten und anderen Nachtschattengewächsen unterdrückt die verbreitung und ausbreitung von Typischen krankheiten wie Krautfäule, wenn die Knoblauchzehe gepflanzt ist und wachsen kann!!!

Eingestellt von Aragorn

Schnecken fernhalten

Lavendel im Salatbeet hält Schnecken fern!
In verbindung mit Zitronenthymian und Bergbohnenkraut hat er eine platzende Wirkung bei Schnecken beim fressen in kombination (blähungen)!



Eingestellt von Aragorn

Musa Wurzel

bei einer kranken bananenpflanze die man kappen muss, sollte man die wurzel noch getopft lassen. das angeschnittene stück oberhalb der erde lassen und warten. es können sich neuaustriebe bilden und ihr habt trotz verlust der mutterpflanze dann ableger ;-)

Eingestellt von greenfrog

TIPP #1: Robuste Schutzhülle aus Plastikrohr selber machen

http://www.tauschgartenforum.de/board117-infos-und-fragen-rund-um-den-tauschgarten/board171-user-helfen-usern/p175494-welche-m%C3%B6glichkeiten-gibt-es-pflanzen-samen-und-co-zu-verpacken/#post175494

Eingestellt von Exxotica

Was hilft bei Girschplage?

Einfach viel Storchschnabel darüberpflanzen, durch seine dichten Blätter und schnellen Wuchs, nimmt er dem Girsch den Platz und das Licht.

Eingestellt von

Bewurzelungspulver von Neudorf

Habe mir für seltenere Steckis Bewurzelungspulver von Neudorf geholt, diese Marke ist ja für naturnahes Gärtnern bekonnt und es steht drauf das durch natürliche Stoffe die Wurzelbildung angeregt wird.
Da ich nicht so für chemische Sachen bin versuche ich es jetzt damit mal.
Bei leichter wurzelnden Sachen nehme ich Weidenwasser, dazu habe ich ja schon einen anderen Tipp eingestellt.

Eingestellt von Happyhessin

Weidenwasser zur Bewurzelung

Habe erfahren, dass man Stecklinge zum bewurzeln mit Weidenwasser gießen kann.

Dafür soll man Weidenzweige klein schneiden und 24 Std in Wasser liegen lassen, dann mit dem Wasser die Steckis gießen und dann wieder Wasser auf die Zweige und 24 Stunden warten und so weiter und so weiter.

Weiden bilden im Wasser ja schnell Wurzeln und haben anscheinend viel von dem Bewurzelungshormon was dann auch den anderen Pflanzen beim Wurzeln helfen kann.

Habe mir aber auch von der Firma Neudorf (naturnahe Gartenprodukte) Bewurzelungspulver geholt, für besonders seltene Exemplare.


Eingestellt von Happyhessin

Spritzmittel gegen Braunfäule bei Tomaten

1 EL Natron in 1l Wasser auflösen. An einem warmen Tag kräftig einsprühen.


Eingestellt von blume50

Pflanzenetiketten

Schöne Pflanzenetiketten sind schwer zu finden, die üblichen Plastikstecker brechen gerne ab und schöne und preiswerte Alternativen sind rar.

So habe ich große Muschelschalen und Kieselsteine gesäubert und getrocknet.

Mit einem schwarzen CD-Stift habe ich die Steine und Muscheln beshriftet. Die Buchstaben sollten ca. 1 cm gross sein, damit man sich nicht zu bücken braucht, um die Pflanzennamen zu lesen. Natürlich kann man auch Fliesenstückchen oder andere Steine verwenden, die eine harte glatte Oberfläche aufweisen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!


Eingestellt von Mirko

wildblume sagt dazu:
wunderbare Idee,ich hatte mir dazu auch gerade Gedanken gemacht,weil auf den Pflanzschidern,die mir mal gefallen,dann das falsche draufsteht.
08.04.2014 17:19
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Tauschgarten.de übernimmt keinerlei Haftung oder Garantie für die Richtigkeit der auf dieser Website veröffentlichten Tipps und Tricks. Das Ausprobieren dieser Tipps und Tricks, erfolgt auf eigene Gefahr.