Bodendecker

Bodendecker sind meist pflegeleichte, teilweise immergrüne, flach wachsende Stauden und Gehölze. Diese genügsamen Pflanzen breiten sich großflächig aus und bilden einen grünen „Teppich“. Der Vorteil dabei ist der geringe Pflegeaufwand und Schutz vor Unkräutern. Besonders an Stellen, wo sonst aus z. B. Lichtmangel nichts wachsen will, kann man mit Bodendeckern schöne grüne Flächen schaffen.

Pflanzen wie Waldmeister und Pfennigkraut schaffen dabei durch ihre Blüten eine wunderbare Abwechslung für das Auge. Aber auch mit verschiedenen Pflanzen kann man eine schöne abwechslungsreiche Grünfläche erzielen. Durch unterschiedliche Blattfarben und Formen sind „langweilige“ Grünflächen tabu.

Laubschuckende Bodendecker wie Efeu oder Goldnessel bieten Insekten Platz zum Überwintern und für den Gärtner eine pflegeleichte begrünte Fläche. „Laubschuckend“ nennt man sie, weil sie kleines bis mittelgroßes Laub aufnehmen und sich daraus mit Hilfe von Insekten und Mikroben über den Winter Humus bildet.

Im Fachhandel gibt es übrigens sogenannte Pflanzmatten, womit es möglich ist, sofort nach dem Auspflanzen eine begrünte Fläche zu schaffen.

In dieser Kategorie befinden sich derzeit 15 Tauschartikel
Katzengeschenke