Tomatensamen

Tomaten gehören zu den Nachtschattengewächsen, ihre Früchte sind im botanischen Sinne Beeren.
Der lateinische Name der Tomate ist Lycopersicon esculentum. Ursprünglich stammt die Tomate aus Südamerika. Im Jahre 1498 brachte Kolumbus die Tomate nach Europa.

Zu dieser Zeit waren die Früchte viel kleiner als heute und ihre Farbe war gelb. Da sie unter dem Verdacht stand, Liebeswahn auszulösen, hatten viele Menschen Angst, sich durch die Früchte zu vergiften.

Im 19. Jahrhundert beginnt der kulinarische Siegeszug der Tomate in Europa, der sich bis heute durchsetzt. Sie zählt zu den populärsten Nahrungsmitteln der europäischen Küche.

Tomaten bestehen zu 95 % aus Wasser und enthalten außerdem viele Vitamine (A, B1, B2, C, E, …) und Mineralstoffe. Unreife Früchte und das Tomatenherz enthalten Solanin, ein Gift, welches sich durch den Reifeprozess abbaut. Das Tomatenherz sollte vor dem Verzehr entfernt werden.

Tomaten sollte man frisch verzehren oder verarbeiten. Sie können aber auch bei Zimmertemperatur an einem dunklen Ort einige Tage aufbewahrt werden. Da sie keine Kälte mögen, sollten sie nicht im Kühlschrank gelagert werden.

In dieser Kategorie befinden sich derzeit 178 Tauschartikel
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Katzengeschenke